Bad Salzschlirfer „Rote Brücke“ feierlich eröffnet


Der Neubau der Roten Brücke hat die Gemeinde einige Monate beschäftigt. Die Notwendigkeit der Sanierung bestand schon seit Jahren. Erst durch das Kommunale Investitionsförderprogramm des Landes Hessen (KIP) konnte angesichts der schwierigen Haushaltslage gebaut werden. Die Förderung der veranschlagten Baukosten von 75.000 € beträgt 80 %.

„Brücken verbinden und verkürzen Wege, sie verbinden wichtige Plätze eines Ortes“, so Bürgermeister Kübel anlässlich der Eröffnung. „Für Bad Salzschlirf spielt die Rote Brücke eine besondere Rolle, verbindet sie doch die Kurpromenade in der Lindenstraße mit dem Kurpark“, unterstrich Kübel die Bedeutung des Neubaus. Dass dieses, das Ortsbild prägende Bauwerk nun in neuem Licht erstrahle, freue ihn besonders.

Das Bauwerk habe einige Neuerungen erfahren. Neben der Umsetzung von DIN- Vorgaben des Geländers und einer schlankeren Form wurde in der Brückenmitte eine Plattform geschaffen. Diese ermögliche einen Ruhepunkt und Aufenthaltsbereich, um die schöne Aussicht zu genießen. Durch eine ehrenamtliche Initiative wurde ein Beleuchtungskonzept umgesetzt. Dadurch wird die Brücke nun auch bei Dunkelheit rot leuchten, und die erforderliche Wegebeleuchtung erfüllen.

Kübel dankte bei der Eröffnung den beteiligten Firmen und dem ausführenden Architekten. Ein besonderer Dank ging an die Ehrenamtler, die nach Feierabend die Beleuchtung entwickelt haben. Im Anschluss segneten Pfarrerin Sandra Jost und Pater Mladen Sesar die Brücke und sprachen gemeinsam den Brückensegen.

In den kommenden Wochen werden noch kleinere Restarbeiten durchgeführt. Der Abschluss der Beleuchtung, des Handlaufs und der Geländer am Brückenaufgang sind bereits beauftragt und werden zeitnah abgeschlossen.

Gefördert.jpg
Das Bauvorhaben wurde durch das Kommunale Investitionsprogramm (KIP) des Landes Hessen gefördert.


Lichterfest Rote Brücke 2017.jpg
Ein Beleuchtungskonzept lässt die Brücke auch nachts in rotem Licht erstrahlen.

Rote Brücke Neu.jpg