Regionalforum Fulda Südwest
Regionalforum Fulda Südwest.png

Das Regionalforum ist ein Verein für die Bürgerinnen und Bürger der Region Fulda Südwest. In der Region sind die Gemeinden Bad Salzschlirf, Großenlüder, Hosenfeld, Eichenzell, Neuhof, Flieden und Kalbach mit ingesamt 53.000 EInwohnern zusammengeschlossen.

Am 24. Februar 2015 erhielt das Regionalforum Fulda Südwest den Anerkennungsbescheid als  LEADER-Förderregion für die Förderperiode 2014 – 2020. LEADER (frz. Liaison entre actions de développement de l‘économie rurale, dt. Verbindung zwischen Aktionen zur Ent-wicklung der ländlichen Wirtschaft) ist ein Förderprogramm der EU zur Entwicklung des ländlichen Raums. Weitere Mittel für das Programm werden vom Bund und dem Land Hessen im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK)“ bereitgestellt.

Dem Regionalforum Fulda Südwest steht in der aktuellen Förderperiode ein Mittelkontingent in Höhe von 1,86 Mio. Euro zur Verfügung.

Die Anerkennung erfolgte auf Grundlage des von den Akteuren der Region in 2014 erarbeiteten Regionalen Entwicklungs-konzepts (REK). Das REK stellt die fachliche Grundlage der Projektförderung dar. In ihm wurden unter anderem die Handlungsfelder "Attraktives Leben in jedem Alter", "Lebensqualität in den Gemeinden", "Energie und Naturschutz" sowie "Bildung, Ausbildung und Qualifizierung" als besonders bedeutsam herausgearbeitet.

 Das Regionalforum Fulda Südwest hat in seinem Leitbild formuliert, bis zum Jahr 2020 zu den  attraktivsten Wohn-, Lern- und Arbeitsorten in Hessen zu gehören. Dazu sollen mit den Fördermitteln vor allem Bürgerengagement, Projekte der öffentlichen Daseinsvorsorge und der Verbesserung des Lebens- und Naturraums sowie die Unternehmensstruktur und wirtschaft-liche, innovative Existenzgründungen gestärkt und gefördert werden.



Keine Mitarbeiter gefunden.
Keine weiteren Mitarbeiter gefunden.