Erneuerung der Kurparkbeleuchtung mit hocheffizienter Beleuchtungstechnik zur Einsparung von CO² Emissionen

Die Gemeinde Bad Salzschlirf beabsichtigt die Errichtung und den Betrieb einer ansprechenden, modernen und energieeffizienten Wegebeleuchtung im Kurpark von Bad Salzschlirf, ausgebaut mit moderner LED-Technik. Dabei sollen 31 Leuchtmittel & Masten incl. der Erdverkabelung erneuert werden. Weiter werden Starkstromanschlüsse in Form von z. B. zusätzlichen Versorgungspollern, die dazu dienen sollen, bei Veranstaltungen genügend Strom zu liefern, gesetzt werden. Zum realisieren des Projekts plant die Gemeinde Bad Salzschlirf mit einer Investition von etwa 60.000,00€ - 80.000,00€ netto zzgl. der anfallenden Planungskosten. Ausgebaut werden sollen dabei der Kurpark, Minigolfplatz bis zur Kirche, der Platz vor der Konzertmuschel und der Fußweg am Kulturkessel bis einschließlich des Caravan-Stellplatzes.

Der Kurpark von Bad Salzschlirf ist ein Kulturdenkmal und zentraler Erholungs- und Begegnungsort im gesundheitstouristisch geprägten staatlich anerkannten Heilbad. Die Beleuchtung des Parks stammt noch aus den 70er Jahren.  Durch die Umstellung der alten Beleuchtung auf neue hocheffiziente Technik sollen in den nächsten 20 Jahren der CO²-Ausstoß um ca. 280 Tonnen reduziert werden.

Der Austausch der Leuchtmittel wir gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes im Ort bei. Von Ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Die Erneuerung der Beleuchtungstechnik und der Lichtmasten wird gefördert durch das Städtebauförderprogramm "Wachstum und nachhaltige Erneuerung".


Keine Mitarbeiter gefunden.